Alexander Wolmeringer - Einspruch der Dekadenz

Alexander Wolmeringer: Einspruch der Dekadenz

Dieser Band enthält vor allem Kurzgeschichten aus der Sammlung Bannen (Die dunklen Jahre), die zwischen 1930 und 1936 entstand.

Darin treten Dekadenzerscheinungen der Ich-Erzähler und Protagonisten in den Vordergrund, wie sie etwa auch in den Dark Novels eines Charles Dickens auszumachen sind. Ästhetische Selbststilisierung, autobiographische Züge, Melancholie und zuweilen Sarkasmus prägen Dazais Werk. Dazai Osamu (1909-1948), der auch durch seine Liebesgeschichten, Affären und – am Ende erfolgreichen – Selbstmordversuche in Erinnerung bleibt, orientierte sich am europäischen Dandytum. Seine Geschichten sind raffiniert gestrickt und lohnen eine mehrmalige Lektüre. Immer wieder will der Autor den Leser in eine Welt mittreißen, die scheinbar unabhängig von Zeit und Raum existiert und in der sich doch stets alle Generationen finden werden.

Autor: Dazai Osamu
Übersetzer: Alexander Wolmeringer
Verlag: Angkor
196 Seiten